Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil unserer Angebote und Verträge. Abweichende Vereinbarungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung beider Partner.

2. Eigentum

Das Leihgeschirr sowie alle von Ihnen angemieteten Artikel sind und bleiben Eigentum der Firma www.Miet-Geschirr.de Inh. Axel Springer.

3. Angebote und Preise

Alle Preise verstehen sich als Endpreise. Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

4. Lieferung

Die Preise verstehen sich bei Abholung ab Lager Kupferstr. 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück für 3 Tage. Für jeden weiteren Tag werden 35 % Aufschlag berechnet.

Mit der Übernahme (Unterschrift auf dem Lieferschein) der Gegenstände durch den Kunden geht die Gefahr für Verlust, Beschädigung ,Verschlechterung einschließlich der Haftung, auch gegenüber Dritten, auf den Kunden über.

Die Lieferung sowie die Abholung erfolgt bis bzw von der ersten ebenerdigen erreichbaren Tür. Sollte Geschirr eingesammelt bzw ausgeteilt werden, wird eine gesonderte Gebühr berechnet (25,00 EUR je angefangene Stunde).

5. Rückgabe

Nicht zurückgeliefertes, beschädigtes, vertauschtes oder verloren gegangenes Geschirr berechnen wir nach dem aktuellen Neupreis.

Unser Geschirr muss gereinigt und poliert zurückgegeben werden es sei denn es wurde eine Reinigung gebucht, dennoch müssen grobe Verschmutzungen (Servietten, Essensreste, Müll etc.) immer vom Mieter beseitigt werden, ansonsten berechnen wir Pauschal +50% der Rechnung.

6. Stornierung

Eine Teil- bzw. Komplett Stornierung des Auftrages ist bis 7 Tage vor Ausleihtermin kostenlos. Bei kurzfristigen Absagen, erhebe ich 50% Schadenersatz vom Mietpreis.

7. Rechnung

Die Rechnung ist grundsätzlich bei Erhalt der Ware sofort und bar zu begleichen. Kann das geliehene Geschirr, je nach Menge, nicht sofort kontrolliert werden, so werden beschädigte, fehlende, nicht gereinigte Teile etc. mit einer seperaten Rechnung nachberechnet.

 

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die ab dem 06.01.2020 erteilten Aufträge. Mit dem Erscheinen dieser AGB verlieren alle früheren ihre Gültigkeit. Das Angebot ist freibleibend.